Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Feedback annehmbar gestalten - Teil 3

Veröffentlicht am 08.08.2021

Teil 3 Die Macht der Spiegel

In dieser Blog-Reihe aus drei Teilen geht es darum, dem Feedbackgeber* einige Werkzeuge an die Hand zu geben, die eine Brücke zum Feedbacknehmer* bauen. Das Ziel ist, dass er Feedback leichter annehmen kann. Nachdem Sie im ersten Teil einen Impuls zum Trennen von Beobachten und Bewerten sowie im zweiten Teil zum Aktiven Zuhören erhalten haben, möchte ich Sie heute einladen, mit mir über den Einsatz des Kommunikationswerkzeugs „Spiegeln“ nachzudenken.

Ganzen Eintrag lesen »

Feedback annehmbar gestalten - Teil 2

Veröffentlicht am 20.07.2021

Teil 2 Zum Aktiven Zuhören ermutigen!

In dieser Blog-Reihe aus drei Teilen geht es darum, dem Feedbackgeber* einige Werkzeuge an die Hand zu geben, die eine Brücke zum Feedbacknehmer* bauen. Das Ziel ist, dass er ein Feedback leichter annehmen kann. In erster Linie fallen mir dazu Situationen ein, in denen es um kritisches bzw. konstruktives Feedback geht (s. Beispiele in Teil 1 „Beobachten, ohne zu bewerten“). Manchen fällt es zudem schwer, sogar positives Feedback anzunehmen. Eine abwehrende Reaktion auf ein Lob gilt es ebenfalls zu vermeiden, denn sie schmälert seine Wirkung.

*Selbstverständlich sind auch Feedbackgeberinnen und -nehmerinnen gemeint. Der besseren Lesbarkeit wegen verwende ich hier nur die männliche Form. 

Ganzen Eintrag lesen »

Feedback annehmbar gestalten - Teil 1

Veröffentlicht am 12.07.2021

Beobachten, ohne zu bewerten

Gehört es zu Ihren Aufgaben, Teammitgliedern Feedback zu ihrem Verhalten zu geben, welches Sie und andere stört?

Kommen Sie bei diesen Feedback-Gesprächen immer wieder an einen Punkt, an dem der Feedbacknehmer nicht das hört, was Sie sagen wollen, sondern sich angegriffen fühlt und sich für sein Verhalten rechtfertigt? 

 In diesem und zwei folgenden Beiträgen, möchte ich Ihnen Anregungen dafür geben, wie Sie selbst Ihr Verhalten überprüfen und anpassen können, um in Zukunft solche Miss-Verständnisse zu vermeiden. 

Ganzen Eintrag lesen »

Mitarbeiterkommunikation beim Re-Start erfolgreich gestalten

Veröffentlicht am 21.05.2021

In der Hotellerie und Gastronomie wird Licht am Ende des Tunnels erkennbar. Öffnungsszenarien werden in der gesamten DACH-Region nicht nur diskutiert, sondern sie rücken mit konkreten Öffnungsdaten immer näher. Wie haben Sie die letzten Monate in Ihrem Unternehmen hinsichtlich der Mitarbeiterkommunikation genutzt? Haben Sie neue Rituale geschaffen (s. Blogbeitrag "Signale")? Wenn ja, können Sie sicher beim Re-Start davon profitieren! Zusätzlich möchte ich Ihnen gern vier Impulse für eine erfolgreiche Mitarbeiterkommunikation in dieser speziellen Situation mitgeben:

  1. Sorgen Sie für Relevanz.
  2. Unterstützen Sie den Aufbau von Vertrauen.
  3. Bauen Sie Brücken zur Wiedereingliederung.
  4. Geben Sie Raum für aktive Mitgestaltung.
Ganzen Eintrag lesen »

Mehr Kreisverkehr wagen

Veröffentlicht am 12.03.2021

Sind Sie es gewohnt, Kreisverkehre zu befahren? Bei uns in der Schweiz sind sie sehr häufig im Einsatz, wenn der Verkehr an Kreuzungen zu regeln ist.

Welche Vorteile sehen Sie beim Kreisverkehr? Für mich ist es in jedem Fall der Verkehrsfluss und die meist schön gestaltete Kreuzungsmitte im Kreisel.

Vielleicht sind Sie eher der Ampel-Fan und fühlen sich wohler, wenn Ihnen als Verkehrsteilnehmer klare Signale gegeben werden?

Beim Führen von Teams braucht es ebenfalls Regelungen komplexer Situationen. Warum Sie als Führungskraft mehr Kreisverkehr wagen sollten, das lesen Sie im folgenden Text.

Ganzen Eintrag lesen »

Verantwortung in Balance

Veröffentlicht am 17.02.2021

Zurzeit können wir ständig in den Schlagzeilen lesen:
„Ein verantwortungsvoller Umgang mit …“ Forschungsdaten, Schließungen, Öffnungen, Risikogruppen, Coronaviren etc. wird gefordert, wenn es um Entscheidungen in einer Pandemie geht. Doch nicht nur in Krisenzeiten gilt verantwortungsvolles Handeln als vorbildlich, gerade auch bei Führungskräften. Was ist das für ein Wert, den wir einer Person, Gruppe, Unternehmensleitung oder Regierung zuschreiben, wenn sie verantwortungsvoll agiert? Mit Hilfe eines Wertequadrats möchte ich Sie heute einladen, darüber nachzudenken.

Ganzen Eintrag lesen »

Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen brauchen Signale

Veröffentlicht am 20.01.2021

Plakat Andrea SahmerPlakat Andrea SahmerSeit einigen Jahren bekomme ich den Kalender „Der Andere Advent“ geschenkt. Jedes Jahr ist er für mich eine Inspirationsquelle, sogar zum Thema Leadership.

Am 6. Januar las ich im Kalender die Geschichte der Gute-Nacht-Lichter. Sie berührte mich und ich notierte mir, dass ich sie für einen Leadership-Tipp verwenden möchte, der nun vor Ihnen liegt.

Er beschäftigt sich damit, wie Führungskräfte Signale setzen können und ist in drei Teile gegliedert (s. Plakat).

Ganzen Eintrag lesen »

Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen brauchen Signale - Teil 2

Veröffentlicht am 20.01.2021

2. Wirkung von Signalen
Um über die Wirkung von Signalen sprechen zu können, möchte ich zunächst den Begriff beleuchten. Welches Signal kommt Ihnen spontan in den Sinn? Wie würden Sie „Signal“ erklären?

Laut Wikipedia ist ein Signal ein Zeichen mit einer bestimmten Bedeutung (lateinisch signalis ‚dazu bestimmt‘, signum ‚ein Zeichen‘), die das Signal durch Verabredung oder durch Vorschrift erhält. In der Geschichte über die Gute-Nacht-Lichter ist ersteres der Fall. Ein Beispiel für den zweiten Fall sind Signalleuchten an Bahnübergängen oder Ampeln im Straßenverkehr. Zudem kann eine Information durch ein Signal transportiert werden. Dazu benötigt man einen Sender und einen Empfänger. So wissen wir alle, dass ein grünes Ampellicht „Los“, ein rotes „Halt“ signalisiert. Neben den Signalen, die wir sehen, können wir Signale auch hören, z.B. die Hupe des Fahrzeugs hinter uns, wenn wir an der Ampel schnell unsere Nachrichten checken und das grüne Signal übersehen.

Ganzen Eintrag lesen »

Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen brauchen Signale - Teil 3

Veröffentlicht am 20.01.2021

3. Ideen für Signale

Nachdem Sie herausgefunden haben, welche Signale Ihr Team gerade jetzt braucht, können Sie im nächsten Schritt überlegen, wie Sie das Signal sichtbar machen können.InterContinental Frankfurt am Main
Bild: zVg von privatInterContinental Frankfurt am Main Bild: zVg von privat

Einige Hotels nutzen ihre Fassaden zurzeit für ein Lichtsignal. Hier ist das InterContinental in Frankfurt am Main zu sehen, welches sich mit einem Herz bei allen Helfern der Corona-Pandemie bedankt. Gleichzeitig ist es auch ein Signal, welches sagt: „Wir sind noch da, wir bleiben in Kontakt!“

Ganzen Eintrag lesen »

Führung braucht Aufmerksamkeit

Veröffentlicht am 08.11.2020

Seminaraufsteller Führung Seminaraufsteller Führung „Ich lasse mich als Führungskraft von einer Kultur der Aufmerksamkeit leiten, ich schaue hin!“

 

Dieser Satz eines Hotelmanagers, gesagt in einem meiner Workshops letzte Woche, klingt noch in mir nach.

Er hat sehr gut zu unserem Workshop-Thema „Wertschöpfung durch Wertschätzung“ gepasst und er fällt mir seitdem immer wieder in ganz unterschiedlichen Zusammenhängen ein. Für mich passt er z.B. …

-          zum erneuten Lockdown der Hotellerie und Gastronomie.

-          zur inhaltlichen Ausgestaltung eines bevorstehenden Motivationsseminars.

-          zur Ausrichtung der Unternehmenskultur im Rahmen eines Employer Branding.

 

Welche Gedanken kommen Ihnen in den Sinn, wenn Sie den Satz oben noch einmal lesen? 

Ganzen Eintrag lesen »
Hosted by WEBLAND.CH